Nazis sind nicht nur auf dem Mond…

… sondern auch im Zentrum der Erde. Irgendwie hab ich aber das Gefühl, das IRON SKY deutlich besser ist als Asylums NAZIS AT THE CENTER OF THE EARTH.

YouTube Preview Image
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten auf Nazis sind nicht nur auf dem Mond…

  1. DMJ sagt:

    Qualität, Schmalität – hauptsache, es gibt mehr Nazi-SF!

  2. Peroy sagt:

    Nazis gehen immer.

  3. Wortvogel sagt:

    Gott, sieht das SCHEISSE aus!

  4. Peter sagt:

    Asylum halt.

  5. Wortvogel sagt:

    Ja, Asylum, aber mitunter sind ja zumindest deren Trailer nicht schlecht trashig. Aber das hier sieht so billig zusammen gestümpert aus, dass ich keinen Drang verspüre, TROTZ „Nazis im ewigen Eis“ mal reinzuschauen. Mich wundert auch, dass die anscheinend ernsthaft denken, „Iron Sky“ würde groß genug, um einen Mockbuster zu rechtfertigen.

  6. Peter sagt:

    Soweit ich weiß, kam die Idee nicht wegen „Iron Sky“ zustande, sondern weil einer der Lizenznehmer ein allgemeines Interesse für Nazi-Horror/SF gezeigt hat…

  7. Wortvogel sagt:

    Schau an. UFO hat das vor ein paar Jahren ja schon durchgezogen (SS Doomtrooper u.a.)

  8. OnkelFilmi sagt:

    Und nun hat The Asylum also auch Jake Busey in ihren Klauen…

  9. Wortvogel sagt:

    @ Filmi: Die scheinen gerne „fresh out of rehab“ zu rekrutieren…

  10. Doc Knobel sagt:

    Es ist eher eine Rückkehr, schließlich war Busey ja schon bei Asylums „War of the Worlds“ dabei.

  11. Peter sagt:

    Aber wo bleibt Gary Busey? Der würde auch gut zu Asylum passen.

  12. OnkelFilmi sagt:

    @Doc Knobel: War er? Da sieht man mal wieder, wie „nachhaltig“ die Filme von denen sind, ich hab „War of the Worlds“ zwar gesehen, kann mich aber beim besten Willen nicht daran erinnern, wer da an „name actors“ mitgespielt hat…

    @Peter: Gute Frage. Ich wollte erst was davon schreiben, daß Busey sr. ja in Piranha 3DD dabei ist, und damit vielleicht zu teuer für die Jungs geworden ist, aber dann fiel mir ein, daß in P3DD ja auch Ving Rhames wieder dabei ist. Und der hat ja erst vor kurzem einen Zombiefilm für The Asylum gemacht…

  13. OnkelFilmi sagt:

    Oha, da schaut man mal eben in die IMDB, um zu schauen was Latt & Co. sonst so momentan zusammenbasteln, und siehe da – jetzt drehen sie schon gleich nebenan: in Österreich!

    http://www.imdb.com/title/tt2081255/

  14. Wortvogel sagt:

    @ Filmi: Jane March – ouch! Neben dem DeCoteau-Heuler und den beiden Big Budget-Filmen erst der vierte „Snow White“ in diesem Jahr – das kommt davon, wenn man public domain verfilmt.

    Whatever happened to Ving Rhames? Von „Mission: Impossible“ zu Asylum? Wie ist das möglich?

  15. Doc Knobel sagt:

    @Onkel Filmi: Jo, er war dabei. Asylum hat jetzt für „Bigfoot“ auch Alice Cooper, Billy Idol und Sheryl Fenn vor die Kamera gezerrt. Die sagen also zu ein paar Dollar also auch nicht unbedingt „No“.
    Und zu Gary Busey: Ich mag Full Moon wirklich und schätze auch Charles Band, aber „The Gingerdead Man“ ist nun auch nicht so weit von Asylum entfernt.

  16. Peroy sagt:

    The Asylum haben übrigens letztens ihren ersten „guten“ Film gemacht: „The Three Musketeers“.

    Entertaining as hell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.